Buggy

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

7 Samurai der Meere (Käpt'n)

Bild 1◄►Bild 2
Buggys Gesicht
Allgemein
Name: Buggy, der Clown
Name in Kana: 道化のバギー
Name in Rōmaji: Dōke No Bagī
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 8. August
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Eastblue
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Buggys Piratenbande
Deckname: {{{deckname}}}
Position: Käpt'n
ehem. Kopfgeld: 15.000.000
Ehemalige Piratenbande: Roger Piratenbande als
Kabinenjunge
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Buggys Piratenbande
Position: Käpt'n
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: 15.000.000
Teufelskräfte
Typ: Paramecia-Frucht
Teufelsfrucht: Trenn-Trenn-Frucht
jap. Name: Bara Bara no Mi
Fähigkeit: Kann seinen Körper teilen und die Teile schweben lassen.
In der Serie
Synchronsprecher: Gudo Hoegel
Japanischer Seiyū: Shigeru Chiba
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 2, Kapitel 9
Anime Episode 003


Buggy, der Clown ist der Kapitän der Buggy Piratenbande und war ehemals Kabinenjunge auf dem Schiff des Piratenkönigs. Er war Ruffys dritter Gegner auf dessen Reise und der zweite Charakter in One Piece mit einer Teufelsfrucht. [1] Zusammen mit Alvida will er sich an dem Strohhut rächen, weshalb er ihn verfolgt. [2] Nach dem Zeitsprung wurde bekannt, dass er zum Samurai der Meere aufgestiegen ist. Sein Beiname lautet seitdem 1000-Münzen-Clown (jap. 千両道化, Senryō Dōke) und er ist der Generalkommandant der Piratendelegationsgesellschaft (jap. 海賊派遣組織, Kaizoku Haken Soshiki).[3]

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2] [3] [4]
Gesichtsbemalung auf Orange

Wie schon sein Beiname verrät, erinnert Buggys heutiges Erscheinungsbild an einen Clown. Das wohl auffälligste an ihm ist seine rote Clownsnase, die echt ist.

In seiner Jugend hatte er kurze blaue, Haare, die zum Teil unter einer braunen Mütze versteckt waren. Passend dazu trug er eine braune Hose und ein leicht gelbes Hemd, welches er auch mal durch ein vertikal weißrot gestreiftes Hemd wechselte.

Vor 22 Jahren bei der Hinrichtung ihres Kapitäns hatte Buggy schon längere Haare, die er sich in einem Zopf aus dem Kopftuch schauen ließ.

Zu Zeiten auf Orange wechselte er seinen Kleidungsstil, was wohl eher zu seinem Beinamen passte. Wie es für einen Kapitän üblich ist, tauschte er seine Mütze gegen einen orangefarbenen Kapitänshut. Darunter ein Kopftuch. Links und Rechts des Hutes schauen seine blauen Haare hervor, die wohl mehr als Fransen und somit Teil des Hutes aussehen. Auf der Frontseite ist seine Jolly Roger klar erkennbar. Des Weiteren trägt er nun weiße Handschuhe, ein violettes Halstuch, ein horizontal rotweiß gestreiftes T-Shirt, einen orangefarbenen Kapitänsmantel über seine Schultern, eine leichtgrüne Hose und eine dunkelgrüne Schärpe als Gürtel.

Über sein ganzes Gesicht schminkte er sich zwei gekreuzte Knochen. Um seine Augen trug er schmale blaue Linien auf und auf seine Lippen einen roten Lippenstift. [1] In Loguetown trug er an seiner Stirn, anstelle zwei gekreuzter Knochen, einen grünen Stern. Doch als er Portgas D. Ace begegnete, änderte sich seine Gesichtsbemalung. Von nun an hatte er zwei grüne Punkte auf beiden Seiten seines Gesichts, direkt neben seinen Augen und vier große Punkte, derselben Farbe an seinem Kopftuch, welches wie immer unter seinem Hut herausschaut. Auch hat er nun grünen Eyeliner und grünen Lippenstift, welcher auf beiden Seiten seines Gesichts als etwas breitere Linie runter unter seinem Kinn verläuft. [4]

Als Fußbekleidung trug er braune Schnabelschuhe, dessen Schuhspitze für gewöhnlich länger ist als bei normalen Schuhen.

Während sich Buggy in Impel Down aufhielt, hatte er sich wieder dieselbe Gesichtsbemalung wie in Orange aufgetragen. Als Kleidung trug er wie alle Insassen eine schwarzweißgestreifte Gefängniskleidung. Auch musste er seine Schnabelschuhe gegen gewöhnliche Schuhe eintauschen. Seine langen Haare waren nun nicht mehr unter seinem Hut versteckt und zu einem Pferdeschwanz gesteckt. [5]

Persönlichkeit

Buggy reagiert sehr empfindlich, wenn sich jemand über seine rote Clownsnase lustig macht. So kam es dazu, dass er eine ganze Stadt mit seinen Kanonen in Schutt und Asche legte, nachdem sich dort eine Gruppe von Kindern über seine Nase lustig machten. Ebenfalls macht er sich indirekt über seine Pappnase lustig, denkt jedoch, es hätte jemand anderes gesagt. [1] Außerdem scheint er die Angewohnheit zu haben, zuerst jemanden zu begrüßen und dann erst zu bemerken mit wem er geredet hat.

In Gegensatz zu anderen Gegnern in der Welt von One Piece, verbesserte sich allmählich Buggys Charakter nach dem ersten Zusammentreffen mit Ruffy. So war ihm damals auf Orange seine Crew ziemlich egal. Was man auch daran erkennen kann, dass er zwei seiner Mitglieder als menschliche Schutzschilde benutzte. Auch als Buggy seiner Meinung nach meinte, ein anderes Mitglied hätte seine rote Nase beleidigt, ließ er denjenigen vor einer Kanone hinrichten. [1] Aber nach der ersten Niederlage gegen Ruffy rettete er seine komplette Bande auf der Kumate-Insel. Des Weiteren spricht er sich auch gegen Alvida aus, dass seine Bande ab und zu ein wenig Ruhe bräuchte.

Sein Traum ist es alle Schätze der Welt zu bergen. Da das One Piece auch als Schatz bezeichnet wird, könnte man daraus schlussfolgern, dass er es auch haben will und dementsprechend automatisch den Titel des Piratenkönigs bekommt.

Obwohl er Ruffy hasst, freundet er sich mit dessen Bruder Portgas D. Ace an. [6] Beide feierten nämlich einst zusammen auf seinem Schiff. [4]

Fähigkeiten und Stärke

Buggys Fähigkeit

Buggy besitzt Teufelskräfte, die ihm die Trenn-Trenn-Frucht verliehen hat. Durch diese Kräfte ist er in der Lage, seinen Körper in einzelne Teile unabhängig voneinander aufzuspalten und schweben zu lassen. Dies hat unter anderem den Vorteil, gegen Schnittwaffen immun zu sein. Falls ein Körperteil Schaden erleidet, spürt er den Schmerz trotzdem, egal wo es sich befindet. Auch musste er für den Erhalt dieser Fähigkeit eine andere einbüßen - die Fähigkeit zu schwimmen. Über was für eine Reichweite der Clown seine getrennten Gliedmaßen schweben lassen kann oder in wie viele Teile er seinen Körper aufspalten kann, ist unbekannt. Doch wird in einer FPS angegeben, dass Buggy seine Körperteile innerhalb eines 200 Trenn-Trenn-Radius schweben lassen kann. [7] In einer anderen FPS wird des weiteren angegeben, dass, je weiter er die Körperteile fliegen lässt, umso weniger kann er sie kontrollieren. [8] Ebenso sind seine Füße, die einzelnen Körperteile, die er nicht schweben lassen kann.

Während sich er und Ruffy im Impel Down durch Level 1 kämpfen, erkennt man den aktuellen Kräfteunterschied zwischen den Kontrahenten. Während Buggy sich mit einem Blugori beschäftigt, schafft es Ruffy vier von ihnen und auch Buggys Gegner auszuschalten. [6]

Neben seinen Teufelskräften benutzt Buggy auch Waffen im Kampf. Ob es ein ausfahrbares Messer - versteckt in seiner Schuhsohle - ist oder Wurfmesser, die er mit seiner Teufelskraft kombiniert.

Vergangenheit

Die Crew des Piratenkönigs

Buggy versteckt die teure Teufelsfrucht vor Shanks.
Buggys und Shanks' Wege trennen sich in Logue Town.

Buggy war früher gemeinsam mit dem roten Shanks als Kabinenjunge in einer Piratenbande tätig - der Piratenbande des Piratenkönigs. Die beiden schienen sich ständig um Kleinkram zu streiten, z.B. wo es kälter wäre, am Nordpol oder am Südpol. Während eines Überfalls einer feindlichen Piratenbande, fand Buggy eine Schatzkarte, welche ihm den Weg zu einem kostbaren Unterwasserschatz zeigte. Auch erhielt die Bande während desselben Überfalls eine Teufelsfrucht - Die Trenn-Trenn-Frucht. Aufgrund des hohen Wertes der Teufelsfrucht, wollte er sie für einen hohen Preis verkaufen. So tauschte er die Frucht mit einer Normalen aus, die der Echten ähnelte. Daraufhin aß er die Fälschung bei versammelter Mannschaft, damit sie auch Niemand vermisste. Als Buggy sich später die Schatzkarte und die Teufelsfrucht ansah, überraschte ihn Shanks von hinten. Die Teufelsfrucht versteckte er reflexartig in seinen Mund, doch bevor er überhaupt reagieren konnte, wurde er von Shanks ein weiteres Mal überrascht und vor lauter Schreck, schluckte er die Trenn-Trenn-Frucht herunter - somit hatte er für immer die Fähigkeit zu Schwimmen verloren und die einzige Möglichkeit an den kostbaren Unterwasserschatz zu gelangen. [9]

Auch bestritten die beiden Kabinenjungen, wie die restliche Crew, zahlreiche Kämpfe mit der rivalisierenden Whitebeard Piratenbande. Ein weiterer Gegner der Bande war Shiki, der goldene Löwe und seine Flotte, mit welcher auch die Seeschlacht von At War ausgetragen wurde.

Vor 26 Jahren erkrankte der Piratenkönig an einer unheilbaren Krankheit. Er entschied sich, die Grandline gemeinsam mit seiner Mannschaft ein letztes mal zu überqueren. Drei Jahre später hatte die Crew die Grandline durchquert und Gol D. Roger wurde zum Piratenkönig erklärt. Daraufhin löste sich die Mannschaft auf den Befehls ihres Kapitäns auf. Mann für Mann verschwanden. [10] Ob Buggy der Mannschaft schon zu Beginn der Reise oder irgendwann in diesen drei Jahren beitrat ist unbekannt. Nachdem ihr Kapitän ein Jahr später, also vor zweiundzwanzig Jahren in Loguetown hingerichtet wurde, trennten sich die Wege der zwei Kabinenjungen und sie sahen sich nie wieder. Zwar wollte Shanks Buggy in seiner neu gegründeten Piratenbande als Mitglied, doch dieser lehnte erbost ab und meinte, er hätte keine Lust, unter Shanks' Führung in See zu stechen. [11]

Innerhalb der folgenden zweiundzwanzig Jahre gründete Buggy seine eigene Mannschaft, blieb jedoch im Eastblue und zog nie wieder auf die Grandline.

Gegenwart

Erste Begegnung mit Ruffy

Nami liefert Ruffy aus.
Ruffy stellt sich Buggy zum Kampf.

Als er Ruffy zum ersten Mal begegnete, war Buggy der Kapitän einer Piratenbande, die einem Zirkus ähnelte. Auch war er als einer der fünf Plagen des Eastblue mit einem Kopfgeld von 15.000.000 Berry bekannt. Zu diesem Zeitpunkt war Buggy nicht auf Schatzsuche, sondern belagerte mit seiner Bande Orange und hatte einen Schatz im Wert von 10.000.000 Berry angehäuft. Ebenso war er im Besitz eines Schiffes - die Big Top - und einer Karte für die Grandline. [1] Doch wurde die Karte von Nami gestohlen. Ihr folgten Herkules Domingo aus Buggys Bande, um die gestohlene Karte zurück zu bekommen. Allerdings traf zu diesem Zeitpunkt zufälligerweise Ruffy ein und rettete Nami. [12] Nachdem sich herausstellte, dass sie auf noch einen Piraten gestoßen war, fand Buggy einen gefesselten und verwirrten Ruffy vor sich, der von Nami zu ihm gebracht wurde und ihm auch die gestohlene Karte wieder übergab. Mit dem Hintergedanken Buggys angehäuften Schatz zu stehlen und auch die Karte in ihren Besitz zu holen, bat sie den Kapitän der "Zirkuspiraten", sie in seine Mannschaft aufzunehmen. Dieser fühlte sich geschmeichelt und akzeptierte. [1] Doch so, wie die Diebin es sich erhoffte, verlief es nicht. Zur Feier ihres Eintritts, sollte das Mädchen den Gefangenen, der sich nun in einem Käfig befand, mit der Buggy-Kanone töten. Als sich Nami allerdings weigerte und Buggy daraufhin seinen Männern befahl sie ebenfalls zu töten, stellte sich Zorro ihnen in den Weg, welcher die Angreifer kurzerhand besiegte. Um sein Kopfgeld zu erhöhen, entschied sich Buggy den berühmten Piratenjäger selbst zur Strecke zu bringen. [13] So offenbarte er den Strohhüten zum ersten mal seine Teufelskräfte und verwundete Zorro. Dieser wendete sich nach dem aussichtslosen Kampf Ruffy und der Buggy-Kanone zu, welche daraufhin durch Namis Hilfe in Richtung der feindlichen Bande eine Buggy-Kugel schoss. Jedoch überlebte der Clown. [14] Es folgten einige Kämpfe bis es schließlich zum Kampf der Kapitäne kam. Während der Auseinandersetzung mit Ruffy erkannte Buggy dessen Strohhut und in ihm kamen Erinnerungen von damals hoch. [15] Auch seine Wut auf Shanks - durch den er die Möglichkeit verlor nach Schätzen zu tauchen - zeigte sich. [9] Weiterhin schien er Ruffy überlegen zu sein, doch durch Namis Hilfe, die in einem Überraschungsmoment dessen schwebenden Körperteile zu einem Packet schnürte, gewann der Gummijunge den Kampf. Durch seine fehlenden Gliedmaßen erschien Buggy ziemlich klein und Ruffy konnte ihn mit einer Gum-Gum-Bazooka aufs Meer hinaus schleudern. [16]


Buggys kleines Abenteuer

Der Grund, der zur Jagd auf Buggy führte.

Auf der Insel, auf der Buggy landete, hatte er ohne seine Gliedmaßen seine ganz eigenen Probleme. So war er auf der Flucht vor einem grünen Riesenvogel, der ihn als Mahlzeit für Zwischendurch ansah. Letztendlich wurde er sogar von diesem gefressen, aber als ungenießbar auf die verlorene Insel gespuckt. Dort machte er mit Gimon Bekanntschaft und freundete sich nach anfänglichen Differenzen mit ihm an. Später wurde er von Lady Alvida gerettet, die zwischenzeitlich auch von einer Teufelsfrucht gegessen hatte. Derweil hatte seine Mannschaft die Suche nach ihm aufgegeben und trug Machtkämpfe aus, wer denn nun der neue Kapitän der Bande sein sollte. Außerdem errichteten sie ein Grab für ihren "ehemaligen" Kapitän, zu ihrem Unglück ausgerechnet auf der Kumate-Insel. Die Eingeborenen - Kannibalen - nahmen die gesamte Mannschaft als Speise gefangen. Doch zu ihrem Glück tauchte Buggy im richtigen Moment wieder auf, schnappte sich seine vermissten Körperteile und rettete seine Leute vor dem Kochtopf. Seitdem sind die Banden von Buggy und Alvida gemeinsam hinter Ruffy her. [2]

Die Jagd beginnt

Buggy kurz vor seinem Sieg.
Buggys Entschluss.

In Loguetown begegneten sie Ruffy dann endlich wieder. Der Zeitpunkt der Rache war anscheinend gekommen. Als Ruffy das Schafott besichtigte, auf dem Gold Roger einst hingerichtet wurde, ließ der Clown den Gummibengel von Kabaji an den Pranger auf dem zuvor erwähnten Schafott schnallen, um seine eigene Hinrichtung zu vollziehen. [17] Des Weiteren kündigte sich ein heftiger Sturm an, brachte Buggy allerdings nicht dazu abzubrechen. Er gestattete Ruffy seine letzten Worte vor seinem Tod zu offenbaren. Doch Ruffy war damit überhaupt nicht einverstanden. Seine vermeintlichen letzten Worten hallten über den gesamten Platz.

Nein! Ich bin der zukünftige König der Piraten!
-Strohhut-Ruffy während seiner vermeintlichen Hinrichtung"-

Zu den Anwesenden gehörten auch Zorro und Sanji, doch sogar die beiden konnten nichts mehr unternehmen. Ruffy realisierte, dass ihn niemand mehr retten konnte und schloss mit seinem Leben ab - er lächelte. Er lächelte, genau wie der König der Piraten bei seiner Hinrichtung vor 22 Jahren auf genau demselben Schafott. Kurz bevor der triumphierende Buggy jedoch mit seinem Schwert sein Opfer enthaupten konnte, traf ihn in letzter Sekunde ein Blitz. Das Schafott zerfiel und Buggy lag qualmend auf dem Boden, während Ruffy aufgrund seines Gummikörpers aus dem entstandenen Haufen Schrott schritt. Der gesamte Platz war daraufhin binnen weniger Sekunden gefüllt mit Marinesoldaten, die die Banden Alvidas und Buggys in Kämpfe verwickelten. Durch das entstandene Chaos konnten die drei Strohhüte fliehen. [18] Auch die anderen zwei Banden versuchten ebenfalls die Flucht zu ergreifen, wurden aber von Smoker festgehalten und mit Netzen aus Seestein gefangen. Nur durch eine starke Windböe, konnten sie entkommen. Ob Dragon der Verursacher dieser Böe war oder ob es einfach nur Schicksal war, ist unbekannt. Kurz nachdem sich die Strohhutbande auf den Weg zur Grandline machte, war auch Buggys Ziel bekannt. Er wollte nach all den Jahren wieder auf die Grandline, um Ruffy zu verfolgen. [19]

Der Schatz des Captain John

Ace wird entdeckt.

Während die Strohhutbande unterwegs nach Jaya war, um sich über Sky Island zu informieren, befand sich die Buggy-Bande auf einer unbekannten Insel auf der Grandline auf der Suche nach dem legendären Schatz des Captain John - jedoch ohne Erfolg. Zurück auf der Big Top unterhielten sie sich über die bereits berühmte Strohhutbande. Buggys Plan war, die Strohhutbande für das Erste in Frieden zu lassen und während ihre Kopfgelder weiterhin stiegen, sie dann zu schnappen und der Marine zu überlassen. So würden sie reich werden. Diese Idee wurde auch kräftig gefeiert. Während der Feier offenbarte sich ihnen Portgas D. Ace, der dem Geruch des Festmahls gefolgt ist und sich auf Buggys Schiff schmuggelte. Sie erkannten ihn als den Kommandanten der 2. Division Whitebeards und ließen ihn aus diesem Grund in Ruhe. Auch erwähnte Buggy ihm gegenüber, dass er seinen Kapitän kenne. Zusammen feierten sie weiter. [4]

Buggy trifft auf die Marine.

Später suchte Buggy auf einer Insel nach der anderen nach dem Schatz von Captain John , jedoch erfolglos. Als er dann wieder, dieses Mal jedoch alleine, in eine Höhle ging um nach den Schatz zu suchen, stieß er versehentlich auf ein geheimes Marinequartier, worauf er sofort festgenommen und nach Impel Down gebracht wurde. Über diesen Vorfall wurde selbst in der Zeitung berichtet.

Buggy im Gespräch

Während sich Whitebeard und Shanks kurz nach den Kämpfen auf Enies Lobby trafen, unterhielten sie sich für kurze Zeit über die vergangene Zeit, in der sich die Roger Piratenbande und die Whitebeard-Piratenbande oftmals bekämpften. Dabei fragte Whitebeard, ob der Junge mit der lustigen, roten Nase noch am Leben sei. Shanks antwortete, er wüsste es nicht genau, da sich ihre Wege damals nach der Hinrichtung ihres Kapitäns getrennt hatten. Er hatte allerdings gehört, dass Buggy noch heute irgendwo auf den Meeren als Pirat segeln würde, womit er natürlich auch Recht hatte. [11]

Auch erwähnte ihn Silvers Rayleigh, der ehemalige Vize-Kapitän der Roger Piratenbande in einem Gespräch mit der Strohhutbande auf dem Sabaody Archipel. [10]

Impel Down

Buggy und Ruffy kämpfen sich durch.

Während Ruffy auf dem Weg war seinen Bruder Ace zu befreien, machte sich auch Buggys Crew gemeinsam mit Alvida auf den Weg jemanden aus demselben Gefängnis zu befreien - Kapitän Buggy. Allerdings drehten sie aufgrund der Hindernisse - dem Calm Belt und den Toren der Gerechtigkeit - wieder ab. Alvida übernahm die Führung von Buggys Piratenbande und dessen Schiff. [20] Buggy hingegen, der festgenommen wurde, versuchte auszubrechen. Zu seinem Glück blieb dem Personal seine Teufelskraft verborgen, sodass er aus seiner Zelle fliehen konnte. [6] Während er durch das Impel Down lief, zog er die Aufmerksamkeit der Blugori auf sich und traf zudem noch Ruffy, der versuchte, Ace zu befreien. Gemeinsam schlugen sie sich durch die Reihen der Blue Gorillas. Während sich die Zweckgemeinschaft durch Level 1 kämpfte, fiel Buggy der Armreif auf, den Ruffy seit Thriller Bark um seinen Arm trägt. Dieses Armband gehört zu Captain Johns Schatz, den Buggy schon seit längerem suchte. Aus diesem Grund ging er ein Geschäft mit Ruffy ein. Er würde ihn bis zu Level 4 begleiten, wenn er im Gegenzug das Armband bekommt. Ruffy ging sofort auf den Handel ein und händigte Buggy den von ihm begehrten Gegenstand aus. Buggys eigentlicher Plan - sofort zu fliehen, sobald er den Wegweiser zu dem gesuchten Schatz in seinen Händen hält, schlug durch einige Missgeschicke fehl und somit landeten beide in Level 2. [6] Dort angekommen, standen sie sogleich einem Basilisken gegenüber, den Ruffy aber schnell mit Gear 3 besiegen konnte. Als Buggy die Gefangenen befreite - mit dem Hintergedanken, dass sie ein Chaos verursachen würden und er durch dieses Durcheinander eine Chance zur Flucht hat - offenbarte er dem Gummijungen, dass er gelogen hätte und den Weg nach Level 4 nicht kennen würde. Mr.3 schloss sich nun den beiden an, der sich ebenfalls unter den befreiten Gefangenen befand. [21]

Der große Ausbruch

Buggy auf der Eingangstür
welche Jimbei als Boot verwendet

In Mr. 3 fand Buggy jedoch einen Verbündeten, der auch lieber ausbrechen wollte, anstatt weiter ins Innere von Impel Down zu gehen. Doch durch die Auseinandersetzung mit der Sphinx landete das Trio in Level 3. Dort wollten Buggy und Mr. 3 Ruffy alleine lassen, befreiten aber vorher noch Mr. 2 (Bon Curry), der dafür Ruffy unterstützte. Die Randale von Ruffy und Buggy blieb jedoch nicht unbemerkt, weshalb der Minotaurus ins Level 3 geschickt wurde und alle 4 in einen Kampf verwickelte.[22] Durch gutes Teamwork konnten sie den Minotauros besiegen. Doch fielen sie nun, zum Leidwesen von Buggy, ins Level 4. Ab da versuchten Buggy und Mr. 3 sich erneut von Ruffy und Bon Curry zu trennen, doch wurden sie von Hannyabal und einigen Wachen gefangenen genommen. Bon Curry nahm aber Hannyabals Platz ein und befreite die beiden, um wiederum Ruffy zu befreien, der von Magellan in Level 5 eingesperrt wurde. Doch bei der erst besten Gelegenheit ließen Buggy und Mr. 3 Bon Curry im Stich und versuchten sich wieder allein nach oben durchzukämpfen. Nach einiger Zeit schafften sie es dann gemeinsam wieder nach Level 2 zu kommen, wo Buggy erneut die Gefangenen befreite, damit sie sich ihnen anschließen würden. Buggy wurde deshalb von den Gefangenen als ihr großer Retter angesehen. [23] Dieses Mal schien alles zu funktionieren, bis Magellan auftauchte, um sich den Gefangenen anzunehmen. Doch musste dieser die Verfolgung abbrechen, da Ruffy & Co. auf Level 4 und 3 Gefangene befreiten, die nun zu einer großen Armee wurden. Buggys und Ruffys Gefangenenarmee traf sich beim Übergang von Level 2 zu Level 1 und verbündeten sich. Zusammen mit Sir Crocodile, Jimbei und Jazz Boner organisierte sich Buggy ein Marineschiff, um zu fliehen, was den Gefangenen wieder sehr imponierte, wobei Buggy eigentlich nur dachte, dass er mit 2 Samurai an seiner Seite am sichersten ist. Durch ein letztes Opfer seitens Bon Currys gelang dann Ruffy, Buggy, sowie 240 weiteren Gefangenen die Flucht.[24]

Das große Ereignis

Buggy wird immer wieder ungewollt in Kämpfe verwickelt.
Buggy, eingefroren von Aokiji

Nach der Flucht von Impel Down hörten die Gefangenen einen Funkspruch ab, wobei die Marine glaubte, dass nicht nur Ruffy sondern auch Buggy zu den Hauptverantwortlichen der Flucht gehört. Die Marine hatte durch dieses Ereignis herum geforscht und herausgefunden, dass Buggy ein Mitglied der Roger Piratenbande war, weshalb sie ihn ab sofort nicht mehr unterschätzen wollen. Das Buggy bloß der Kabinenjunge war, wusste niemand. Die Ex-Sträflinge an Bord sahen Buggy nun noch mehr als ihren großen Helden an, die meisten schwörten ihm sogar die Treue. Buggy überlegte kurz und wollte das ganze zu seinem Vorteil ausnutzen, um so Piratenkönig zu werden. Buggy beschloss mit seiner neuen Armee Whitebeard zu töten, um sich somit einen großen Namen in der Welt zu verschaffen.[25] Nachdem sich das Tor der Gerechtigkeit überraschenderweise öffnete, wurde der Clown auch sofort dafür verantwortlich gemacht.

Als Aokiji die Wellen von Whitebeard zu Eis erstarren ließ, saß die Allianz von Ruffy auf einer dieser. Sie fielen herunter und brachen durch das Eis, wurden jedoch von Jimbei gerettet. Erst war Buggy noch euphorisch, die Vielzahl an übermächtigen Gegnern schüchterte ihn jedoch schon bald ein. Auch Whitebeard bemerkte Buggy und erinnerte sich an ihm. Er beschloß sich mit dem Clown zu verbinden, da er viele starke Personen aus Impel Down mitgebracht hatte. Auch meinte er, dass Buggy sich seinen Kopf später holen könne.[26] Später wurde er von einem Sandsturm von Sir Crocodile mitgerissen. Ruffy holte ihn jedoch zurück auf den Boden, da dieser sich gerade im Kampf mit Falkenauge befand. Da Buggys Teufelsfrucht dessen Schwerthiebe nichts ausmachten, sah er sich diesmal siegessicher. Durch seinen Übermut verlor er aber durch seine eigene Attacke.[27] Bevor die Übertragung auf dem Sabaody Archipel abbrechen sollte, stahl Buggy eine Kamera und stellte sich selbst ins Rampenlicht. Er filmte, wie Whitebeard von seinem Verbündeten Squardo stark verwundet wurde. Danach wurde Buggy aber auf den Befehl Senghoks von Aokiji eingefroren und damit sahen die Zuschauer auf dem Archipel nur noch, wie Whitebeard als Verräter entlarvt wird. Dies war jedoch in Wirklichkeit eine Lüge Akainus.[28]

Später war Buggy wieder aufgetaut. Nachdem Ruffy Ace endlich befreite, war auch die Bildteleschnecke wieder einsatzbereit. Die Übertragung zum Sabaody Archipel stand wieder und Buggy wollte sich wieder ins Rampenlicht stellen. Allerdings war nicht Buggy der Mittelpunkt, sondern die Schlacht. Wenig später tauchte auch die Blackbeard-Piratenbande auf, die Whitebeard zu Fall brachten und schließlich töteten. Buggy war davon so verängstigt, dass er die Flucht ergriff und davonflog. Doch wurde er wieder in die Geschehnisse verwickelt, als Crocodile Jimbei und Ruffy, dessen Wille durch Ace' Tod gebrochen war, vor Admiral Akainu rettete und die beiden mit einem Sandsturm in die Luft beförderte. Buggy fing die beiden ungewollt auf und musste sogleich einer von Akainus Magmafäusten ausweichen. Jimbei bedankte sich bei ihm und verlor das Bewusstsein. Buggy musste die beiden nun in Sicherheit bringen, doch unten aus dem Wasser tauchte plötzlich ein U-Boot auf, dessen Insassen Trafalgar Law und seine Mannschaft war. Law befahl Buggy ihm den Strohhut und Jimbei zu geben, da er Arzt ist.[29] Dies tat Buggy auch, nachdem er merkte, dass er nun die Zielscheibe von Kizaru war.

Anschließend erschien Shanks mit seiner Mannschaft. Der Rothaarige warf Ruffys Strohhut zu Buggy und bat ihn, diesem seinem Besitzer zu bringen, da er eine Schatzkarte für ihn hätte. Buggy, leichtgläubig wie er war, befolgte seine Bitte. Als er merkte, dass er reingelegt wurde, war er wütend, merkte aber schnell, dass er sich in der Nähe von Shanks sicher fühlte und die Insel unbeschadet verlassen konnte.[30]

Nach der Schlacht

Buggy konnte mit seinen Leuten Marine Ford halbwegs unbeschadet verlassen und fand auf einer einsamen Insel der Grand Line wieder mit seiner ursprünglichen Mannschaft zusammen. Alvida überraschte er damit, dass er das Armband von Captain John dabei hatte, was er im Impel Down von Ruffy bekam. Gal Dino machte ihn dann darauf aufmerksam, dass eine Brief-Bat von der Regierung für ihn angekommen war, die ihm einen Brief überreichte.[31] Wie sich zwei Jahre später herausstellte, war Buggy zu einem Samurai der Meere ernannt worden.[3]


Verschiedenes

  • Buggy sollte ursprünglich "Boogie" genannt werden, doch als sich Eiichirō Oda einen Film ansah, stellte er fest, dass der Name bereits verwendet wurde. So entschloss er sich dem Clown den jetzigen Namen zu geben. Auch wurde "Boogie" anders gezeichnet. Bild anzeigen
    • So sollte eigentlich auch Zorro zu der Bande des damaligen "Boogie" gehören.
  • Man kann sagen, dass Buggys Teufelsfrucht das Gegenstück zu Ruffys Teufelsfrucht ist: während Schwerter Buggy nichts anhaben können, ist er anfällig gegen Kugeln. Bei Ruffy ist es genau umgekehrt.
    • Weiterhin kann man sagen, dass Buggys und Trafalgar Laws Kräfte die jeweiligen Umkehrungen zueinander sind. Während Buggy seinen Körper teilen kann, ohne sich zu verletzen, kann Trafalgar Law dies mit anderen Personen machen.
  • Seine Gefangenennummer im Impel Down lautete E-8200.
  • Er spielt auch in diversen Specials mit:
One Piece Specials 4 bis 7 als Widersacher. Bild anzeigen
Ziel! Piraten Baseball König als Kommentator.
  • Buggy ist außerdem Odas liebster Bösewicht aus One Piece.
  • Es gibt auch eine Eissorte namens "Buggy".
  • Auch hat er diverse Auftritte in sehr vielen One Piece Videospielen.
  • Seinen Intimbereich kann Buggy auch teilen. [33]
  • Buggy hatte einen Auftritt in Cross Epoch.


Referenzen

  1. a b c d e f One Piece-Manga - Ruffy versus Buggy der Clown (Band 2) - Kapitel 9 ~ Buggy wird vorgestellt.
  2. a b One Piece-Manga - Coverstory - Abenteuer der Buggy Bande ~ Buggy meistert sein eigenes Abenteuer.
  3. a b One Piece-Manga - De Flamingo taucht auf (Band 70) - Kapitel 700 ~ Brandnew zählt Mitglieder der Samurai auf.
  4. a b c One Piece-Manga - Der ist 100 Mille wert! (Band 25) - Kapitel 233 ~ Buggy begegnet Ace.
  5. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 526 ~ Buggy und Ruffy begegnen sich im Impel Down.
  6. a b c d One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 527 ~ Buggy und Ruffy kämpfen sich im Impel Down durch Level 1.
  7. One Piece-Manga - Der alte Mann (Band 7) - Kapitel 57 ~ Eine Frage an Eiichiro Oda.
  8. One Piece-Manga - Der Anfang der Legende (Band 12) - Kapitel 105 ~ Eine Frage an Eiichiro Oda.
  9. a b One Piece-Manga - Die Suche geht weiter (Band 3) - Kapitel 19 ~ Buggy erzählt über seine Vergangenheit.
  10. a b One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 506 ~ Silvers Rayleigh erwähnt Buggy.
  11. a b One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 434 ~ Shanks und Whitebeard treffen sich.
  12. One Piece-Manga - Das Abenteuer beginnt (Band 1) - Kapitel 8 ~ Nami hat Buggy die Karte zur Grandline gestohlen.
  13. One Piece-Manga - Ruffy versus Buggy der Clown (Band 2) - Kapitel 10 ~ Namis Aufnahmeprüfung.
  14. One Piece-Manga - Ruffy versus Buggy der Clown (Band 2) - Kapitel 11 ~ Ruffy, Nami und Zorro entkommen Buggy zunächst einmal.
  15. One Piece-Manga - Ruffy versus Buggy der Clown (Band 2) - Kapitel 17 ~ Buggy erkennt Shanks' Hut.
  16. One Piece-Manga - Die Suche geht weiter (Band 3) - Kapitel 20 ~ Buggy wird von Ruffy und Nami besiegt.
  17. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 98 ~ Ruffy wird in Loguetown von Buggy gefangen.
  18. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 99 ~ Buggys Plan schlägt fehl in Loguetown.
  19. One Piece-Manga - Der Anfang der Legende (Band 12) - Kapitel 100 ~ Buggy und Alvida entkommen von Loguetown.
  20. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 525 ~ Buggys Crew und Alvida sind vor Enies Lobby zu sehen.
  21. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 528 ~ Buggy und Ruffy begegnen auf Level 2 Mister 3.
  22. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 532 ~ Ruffy, Buggy, Mr.3 & Bon Curry kämpfen gegen den Minotauros.
  23. One Piece-Manga - Eine Transe in der Hölle (Band 55) - Kapitel 541 ~ Buggy lässt die Gefangenen frei.
  24. One Piece-Manga - Danke! (Band 56) - Kapitel 548 ~ Die Flucht gelingt.
  25. One Piece-Manga - Danke! (Band 56) - Kapitel 549 ~ Die Marine deckt Buggys Vergangenheit auf.
  26. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 559 ~ Buggy verbündet sich mit Whitebeard.
  27. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 561 ~ Buggy wird in Ruffys Kampf mit Falkenauge verwickelt.
  28. One Piece-Manga - Die Ära Whitebeard (Band 58) - Kapitel 563 ~ Aokiji friert Buggy ein.
  29. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 578 ~ Buggy rettet Jimbei und Ruffy.
  30. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 580 ~ Buggy trifft auf Shanks.
  31. One Piece-Manga - Mein kleiner Bruder! (Band 60) - Kapitel 593 ~ Buggy bekommt einen Brief von der Weltregierung.
  32. One Piece-Manga - Die Proklamation des Beginns (Band 80) - Kapitel 803 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  33. One Piece-Manga - Der Anfang der Legende (Band 12) - Kapitel 103 ~ Eine Frage an Eiichiro Oda.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts