One Piece Pirate Warriors 4

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
One Piece Pirate Warriors 4
Allgemein
Developer: Omega Force
Publisher: Bandai Namco Entertainment
Informationen
Genre: Action/Adventure
Spielermodi: 1-2 (offline)
1-4 (online)
Systeme: Playstation 4
Xbox One
Switch
Microsoft Windows
Japan
Veröffentlichung: 26.03.2020
Cero: ???
Homepage: https://oppw4-20.bn-ent.net/
Amerika
Veröffentlichung: ???
ESRB: ???
Homepage: ???
Deutschland
Veröffentlichung: 27.03.2020
USK: ???
Homepage: https://de.bandainamcoent.eu/one-piece/one-piece-pirate-warriors-4
Bestelldaten
Amazon-Link: Jetzt bestellen!


Mit One Piece Pirate Warriors 4 (jap. Wan Pīsu: Kaizoku Musō 4) ist der vierte Teil der erfolgreichen Pirate Warriors-Serie auf der Anime Expo 2019 angekündigt wurden. Das Spiel wurde am 26. (Japan) bzw. 27. März 2020 veröffentlicht und von Omega Force, die sich bereits für die Vorgänger verantwortlich zeigten, entwickelt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Auch der vierte Teil behandelt die bekannte Hauptstory in verkürzter Form, wobei der Spieler sechs Arcs zu meistern hat, während der Rest der Geschichte in Filmsequenzen erzählt wird. Die zu spielende Arcs sind in fünf bis sieben Kapitel eingeteilt und lauten wie folgt:

Während die Handlung der ersten fünf Arcs der Hauptgeschichte entnommen ist, wird auf Wa no Kuni eine abweichende Geschichte erzählt. Dies war bereits beim Vorgänger auf Dress Rosa der Fall, da der Manga zum Zeitpunkt der Veröffentlichung schlicht noch nicht weiter war. So endet das erste Kapitel zwar ebenfalls wie der erste Akt damit, dass Ruffy gefangen genommen wird, allerdings findet die Wiedervereinigung nicht am Schloss Oden statt und Ruffy wird nicht ins Udon-Gefangenenlager, sondern nach Bakura gebracht, von wo aus er, nach einer erfolglosen Rettungsmission der Allianz sowie einigen Mitgliedern der Strohhut-Großflotte, direkt nach Onigashima gebracht wird und auf Eustass Kid trifft. Währenddessen sind auch die Big Mom-Piraten auf dem Weg dorthin und auch die Blackbeard-Piraten, die Marine und Kuzan sind vor Ort. Nachdem Kuzan Katakuri in einem Gespräch über Blackbeards Anwesenheit informiert hat, befreit Katakuri gemeinsam mit Brûlée die Piraten Ruffy und Kid, woraufhin Ruffy zunächst seine Mitglieder aus der Gefangenschaft befreien muss. Nachdem dies gelungen ist, treffen die drei Kaiser aufeinander und Big Mom sowie Blackbeard flüchten von Onigashima, woraufhin der Weg zu Kaido frei ist. Mit Hilfe der Strohhüte, Law, Kid, Carrot, Kuzan, Sabo, Kinemon, Momonosuke, Tashigi und Smoker kann Ruffy Kaido den finalen Schlag verpassen und ihn auf seinen Rücken befördern. Allerdings wird er nicht besiegt, sondern richtet sich wieder auf und fliegt davon, sodass die Grenzen Wa no Kunis schließlich geöffnet werden können.

Gameplay

Während sich das Spiel in Sachen Gameplay weitestgehend an seinen Vorgänger orientiert, wurden auch neue Features integriert. So sind nun deutlich mehr Attacken auswählbar und bis zu vier gleichzeitig "auszurüsten". Die Charaktere selbst werden über Charakter-Karten geskillt, wobei neben einer allgemeinen Charakter-Karte für jeden Charakter zwei weitere individuelle Karten freizuschalten sind. Dort kann man neben dem Erhöhen der Statuswerte auch neue Attacken erlernen und diese verbessern. Neu sind zudem die erweiterten Luft-Aktionen.

Zudem wurde ein neues Feature, riesige Boss-Charaktere wie Big Mom, integriert. Diese sind wesentlich größer, haben mehr Leben und teilen auch mehr Schaden aus. Eine weitere Neuerung ist, dass die Spielwelt durch die Kämpfe in Mitleidenschaft gezogen wird und Gebäude und Weiteres zerstörbar sind.

Dies alles kann der Spieler in den drei folgenden Modi erleben:

  • Geschichten-Logbuch: Oben genannte Geschichte wird in einzelnen Kapiteln durchgespielt. Es gilt insgesamt 35 Kapitel abzuschließen.
  • Freies Logbuch: Hier werden dieselben Missionen wie im Geschichten-Logbuch gespielt, allerdings kann der Spieler losgelöst von der Geschichte jeden Charakter verwenden.
  • Schatz-Logbuch: In diesem Modus trägt man an den bekannten Orten aus dem Geschichten-Logbuch Schlachten gegen einen gegnerischen Kommandanten aus. Dabei stehen dem Spieler, aber auch dem gegnerischen Kommandanten, mehrere Charaktere zur Seite. Weitere Verbündete können durch Nebenmissionen gewonnen werden, beispielsweise indem man sie selbst oder den Gegner, mit dem sie gerade kämpfen, besiegt. Die einzelnen Missionen sind in drei Episodenränge (Eastblue, Grandline und Neue Welt) eingeteilt, wobei es notwendig ist, bestimmte Mission des vorherigen Episodenranges abzuschließen, bevor man den nächsten freischaltet.

Darüber hinaus bietet Pirate Warriors 4 dem Spieler die Möglichkeit, offline (Splitscreen) oder online im Koop-Modus zu spielen.

Charaktere

Zum Release stehen dem Spieler insgesamt 43 spielbare Charaktere zur Verfügung, die durch das Erfüllen bestimmter Bedingungen, beispielsweise lediglich durch das Spielen der Hauptgeschichte oder durch das Spielen des Schatz-Logbuchs freigeschaltet werden können. Diesen ist einer von vier Typen, Schnelligkeit, Technik, Kraft und Luft, zugeordnet. Einige Charaktere besitzen, teilweise nur unter bestimmten Bedingungen, die Fähigkeit der "Form-Wandlung", wodurch sich ihr Äußeres und ihre Fähigkeiten kurzzeitig verändern. Darüber hinaus sind einige Charaktere auch in weiteren "Kostümen" bzw. in anderen Variationen mit anderen Fähigkeiten erhältlich. Teils unterscheidet sich dabei auch der Typ der Charaktere.
Nach Release wurden neun weitere Charaktere in kostenpflichtigen DLCs veröffentlicht. Derzeit sind keine weiteren Charaktere mehr geplant.

  • 1. Charakter-Pass "Whole Cake Island Pack": Charlotte Smoothie, Charlotte Cracker und Jajji Vinsmoke wurden am 21. Juli 2020 veröffentlicht.
  • 2. Charakter-Pass "Worst Generation Pack": X. Drake, Killer und Urouge wurden am 24. September 2020 veröffentlicht.
  • 3. Charakter-Pass "Wano Country Pack": Kinemon, Kikunojo und Kouzuki Oden wurden am 17. Dezember 2020 veröffentlicht.

Spielbare Charaktere

nur als Support oder Gegner

Sonstige Charaktere

Während viele weitere Charaktere in den Filmsequenzen – besonders in denen, die gezeigt wurden, um die Geschichte zu erzählen, die im Spiel ausgelassen wurde – zu sehen waren, hatten folgende Charaktere ein Charakter-Modell bzw. einen Auftritt direkt im Spiel:

Charlotte Brûlée tritt zwar auch gegen den Spieler als Gegner an, allerdings lediglich als Spiegelbild; meist als Monkey D. Ruffy.

Darüber hinaus wurden für bestimmte stärkere Gegner (Anführer, Piratenkommandant, Marinekommandant) die Designs oder zumindest markante Merkmale einiger namhafter Piraten bzw. Marinesoldaten verwendet. Beispielsweise von Strawberry, Shuu, Suleiman oder den Decalvan Brüdern. Namentlich werden diese jedoch nicht aufgeführt.

Spielbare Orte

Verschiedenes

Die Kaido-Edition
  • Das Spiel erschien in drei verschiedenen Varianten. Neben der Standard-Edition, die einige Kostüme enthält, bietet die Digitale Deluxe Edition zusätzlich eine frühere Freischaltung für Niji, Ichiji und Yonji sowie den Season-Pass. Die Kaido-Edition beinhaltet neben vorgenannten Boni noch eine Sammlerbox und ein 30 cm großes LED-Diorama von Kaidos und Ruffys Aufeinandertreffen.
  • Jinbei wird in Pirate Warriors 4 nicht unter den Strohhut-Piraten, sondern unter sonstige Piraten geführt.
  • Onigashima wird im Spiel als Vulkaninsel gezeigt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren von Onigashima allerdings nur Silhouetten im Manga zu sehen.
  • Auch Pandaman ist im Spiel zu entdecken. Er ist meistens in den Ladescreens versteckt.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts